Kinder-HNO

Kinder haben spezielle Sorgen und Nöte und sind keine kleinen Erwachsenen. Gerade in der Wachstumsphase leiden sie wesentlich öfter unter Beschwerden im Hals-Nasen-Ohrenbereich. Durch langjährige Erfahrung im Umgang mit Kindern nehmen wir uns Zeit für die kleinen Patienten und stellen uns besonders darauf ein. Angst vorm Onkel Doktor muss bei uns keiner haben.

Hörstörungen

Gerade in den ersten Lebensjahren ist das Hören das wichtigste Sinnesorgan des Kindes. Hierdurch wird das Kommunikationsverhalten ganz entscheidend geprägt. Eventuelle Hörstörungen verhindern eine normale Sprachentwicklung. Da sie zu den häufigsten gesundheitlichen Problemen im Kindesalter gehören, ist hier eine zuverlässige Diagnostik wichtig, um rechtzeitig die richtige Therapie einleiten zu können.

Hörscreening für Neugeborene

In unserer Praxis können dank modernster Technik Hörminderungen bereits von Geburt an durch das Neugeborenenhörscreening erkannt werden. Die entsprechenden Hörtests werden dem jeweiligen Entwicklungsalter des Kindes angepasst und entsprechend durchgeführt.

Sprachentwicklung

Für die Sprachentwicklung ist ein perfekt funktionierendes Gehör das Wichtigste. Daher unternehmen wir in unserer Praxis alles, um die Funktionsfähigkeit zu optimieren. Spezielle Tests geben einen Aufschluss über den Zustand des Hörvermögens in jedem Alter und eine eventuelle Therapie erfolgt anschließend in enger Abstimmung mit der logopädischen Praxis ihrer Wahl.

Infekte der Atemwege

Gerade Kinder sind besonders anfällig für Erkrankungen der oberen Atemwege. Häufig kommt es in frühen Jahren zu Entzündungen des Mittelohrs, der Mandeln oder der Halslymphknoten. Auch „Wasser hinter dem Trommelfell“ oder „Polypen“ sind häufige Krankheitsbilder im Kindesalter.
Wir behandeln Kinder nicht von oben herab sondern auf Augenhöhe und nehmen den Jüngsten dadurch die Angst vor modernen Untersuchungsgeräten. Auch bei sehr ängstlichen Kindern geben wir alles, damit es bei einer tränenfreien Untersuchung bleibt.

Allergien im Kindesalter

Seit Jahrzehnten steigt in den Industrieländern die Zahl der Allergiker stetig an. Der Beginn der Allergie kommt immer früher und macht auch vor dem Kindesalter nicht halt. Niesanfälle, Nasenatmungsbehinderungen, standiges Naselaufen oder Augenreizungen können erste Vorboten einer beginnenden Allergie sein. Eine schnelle Reaktion auf diese Beschwerden kann oftmals eine Besserung der Beschwerden erreichen, aber zumindest wird eine Verschlimmerung in den meisten Fällen verhindert, und damit eine Ausbreitung auf die tieferen Atemwege gestoppt.